• 07525-2857
  • info@backspass.de
  • Bestellaufnahme
  • Versandbereit am 1. Tag
  • Händlerbundmitglied
  • 07525-2857
  • info@backspass.de
  • Bestellaufnahme
  • Versandbereit am 1. Tag
  • Händlerbundmitglied

Turk schmiedeiserne Pfanne gebogener Hakenstiel 653

ab 16,56 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 3-5 Tag(e)

Beschreibung

Schmiedeeiserne Brat-, Servierpfanne

Variante 1

  • Durchmesser oben ca. 20 cm
  • Bodendurchmesser ca. 14 cm
  • Höhe ca. 2,5 cm
  • Gewicht ca. 0,85 kg
  • Artikel Nr. 65320

Variante 2

  • Durchmesser oben ca. 24 cm
  • Bodendurchmesser ca. 17 cm
  • Höhe ca. 2,5 cm
  • Gewicht ca. 1,15 kg
  • Artikel Nr. 65324

Variante 3

  • Durchmesser oben ca. 28 cm
  • Bodendurchmesser ca. 21 cm
  • Höhe ca. 2,5 cm
  • Gewicht ca. 1,5 kg
  • Artikel Nr. 65328

Produktbeschreibung

Brat-, Servierpfanne von turk entsprechen den grundlegenden Anforderungen an eine Pfanne; sie muss hoch erhitzbar sein und die Hitze möglichst unvermindert an das Bratgut abgeben können. Die Eisenpfannen von turk sind diesen Anforderungen in aller Hinsicht gewachsen. Profi-Köche aus aller Welt verlassen sich auf die Vorzüge dieses Materials. Die Bereiche Geschmack und Gesundheit der Speisen, die in Eisenpfannen zubereitet werden, werden mit diesen Pfannen erstklassig und unverfälscht erfüllt.

Eisenpfannen sind preiswert und sehr lange haltbar. Auch nach Jahren des Gebrauches lässt ihre Qualität nicht nach, im Gegenteil, sie werden noch besser.

Schmiedeeisern:

Schmiedeeiserne Pfannen zeichnen sich durch hervorragende Brateigenschaften aus. Griffe und Stiele sind angeschweißt. Für den "Profi".

Vorteile:

  • Geringer Energieverbrauch durch sehr gute Leit- und Speicherfähigkeit
  • Unverwüstlich (lebenslange Verwendung)
  • Geschmacksneutral
  • Unempfindlich gegenüber Schnitten und Kratzern
  • Natürliche Beschichtung nach dem ersten Einbraten
  • Einfach zu reinigen- nur Wasser und Küchenpapier-.
  • Der Boden der turk Eisenpfannen ist für alle Herdarten, incl. Induktionsherde, Gas, Holz-Kohlenherde und offenes Feuer geeignet.

Über die Firma Turk:

Im Jahre 1857 richtete der gelernte Schmied Karl Albert Turk in der Mühle seines Schwiegervaters ein Hammerwerk ein.

Auf dem großen Breitehammer wurden Schaufeln und Pfannen hergestellt., die bald über den engeren Heimatkreis hinaus bekannt waren - ein Sortimentsbereich, der auch noch heute in zahlreichen Varianten zu den erfolgreichen Produktbereichen gehört.

In der weiteren Firmenchronik überlebte das nicht nur räumlich gewachsene Unternehmen zwei Weltkriege und einen Großbrand (1953).

Es wird heute in der fünften Generation von Herrn Hans Peter Turk geleitet und produziert mit etwa 40 Mitarbeitern rund 1.000 Artikel, die zum größten Teil dem Konsumgüterbereich angehören.

Der Exportanteil beträgt ca. 25%.

Erfolgsbasis ist das handwerkliche Know-how der oft langjährigen Mitarbeiter und dadurch bedingt die enorm hohe Flexibilität des Unternehmens, die auch zahlreiche Sonderwünsche erlaubt.

Beim Gebrauch der Eisenpfanne sind einige grundlegende Dinge zu beachten:

  • Pfanne niemals fettfrei spülen (es soll immer eine Fettschutzschicht in der Pfanne verbleiben)
  • keine chemischen Spülmittel oder Spülmaschine zur Reinigung verwenden
  • Pfanne noch im heißen Zustand mit Küchenpapier ausreiben; sollten noch Verkrustungen in der Pfanne sein, nur mit heißem Wasser und einer Spülbürste saubermachen, danach gut trocknen lassen und evtl. mit einer Speckschwarte leicht einfetten
  • Die Eisenpfanne sollte immer an einem trockenen Platz gelagert werden!

    Für das richtige Einbraten der Pfannen erhalten Sie von uns eine Gebrauchsanweisung, die jeder Pfanne beiliegt.
    Bitte achten Sie darauf, dass die Herdplatte und der Pfannenboden in der Größe zusammenpassen. Der Pfannenboden darf nicht größer sein als das Kochfeld bzw. die Herdplatte!

    Beim Einsatz einer großen Pfanne auf einem kleinen Kochfeld wird der Pfannenboden nicht gleichmäßig erhitzt; er kann sich im Extremfall verziehen (durchwölben)!

    Einige Cerankochplatten erhitzen sich unterschiedlich, d. h. oft wird im Zentrum erst eine sehr große Hitze erzeugt, die im Randbereich erst später erreicht wird!! Die extreme Zentrumshitze kann evtl. ausreichen um den Pfannenboden zu verziehen!
    Die Eisenpfannen mit 28 cm und 32 cm ø sollten, daher auf dem Kochfeld langsam erhitzt werden; dh. beim Einschalten der Kochfelder nicht mit der vollen Leistung beginnen.